05331 - 703 82 31
112

Vorsorgeuntersuchungen U2-J2

Jugendschutzuntersuchungen
Für die jugendlichen Lehrlinge unter 18 Jahren gibt es die 1. und 2. Jugendschutzuntersuchung, für die Berechtigungsscheine von der Berufsschule ausgegeben werden. Frühzeitig soll die eine mögliche Gesundheitsgefährdung durch die Arbeitsstelle entdeckt werden

Jugendgesundheitsuntersuchungen
Die – auch J1 – genannte Untersuchung wird leider nur selten von den Jugendlichen (und Eltern) wahrgenommen. Neben dem Überprüfen von Impfschutz und aktueller körperlicher Entwicklung werden die nun anstehenden Entwicklungen angesprochen und sich anbahnende Probleme aufgegriffen,es wird über Alkohol, Drogen und Umgang mit der Sexualität gesprochen, um  dann Lösungsvorschläge frühzeitig anzubieten.

Säuglings- und Kinder- Vorsorge
Bereits bei Geburt erfolgt die „erste U“ von Hebamme und Geburtshelfer. Die U2 wird bei einer Entbindung im Krankenhaus meist noch dort durchgeführt.
Wir arbeiten mit den örtlichen Hebammen sehr gerne und gut zusammen und führen deshalb nun auch vermehrt die U2 durch.
Sinn ist es, die Entwicklung Ihres Kindes zu begleiten und Störungen frühzeitig zu erkennen. Im Fall einer Fehlentwicklung arbeiten wir mit Kinderärzten vor Ort und mit den zuständigen Kliniken zusammen.
Darüber hinaus werden die Hörtest- bei den örtlichen Kollegen koordiniert.
Im Rahmen der U3 wird bei uns die Hüftkopfsonographie durchgeführt oder bei familiärer Belastung zu unserem Kollegen Dr.med. Fabisiak, einer der besten Orthopäden, überwiesen.
Im Rahmen der hausarztzentrierten Versorgung können wir den eingeschriebenen Kindern zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen anbieten. Es handelt sich hierbei um die zusätzliche U10 (7. bis 8. Lebensjahr), U11 (9. bis 10. Lebensjahr) und J2 (17. bis 18. Lebensjahr)  sowie ein Nierenultraschall zwischen dem 2. und 6. Lebensmonat.
Die Behandlung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen ist ein wesentlicher Teil der hausärztlichen Aufgaben und seit Beginn an übliches Praxisangebot.